News

Digitale Teilnehmerunterlage optimal!

Projektgruppe vor der TÜV SÜD Akademie (Foto: Stephanie Juraske)
Projektgruppe vor der TÜV SÜD Akademie (Foto: Stephanie Juraske)

[11|10|2019]

Das Praxisprojekt im siebten Semester des Studiengangs Technische Redaktion und Kommunikation wurde im Sommersemester 2019 mit der TÜV SÜD Akademie als externer Projektpartner durchgeführt. Gegenstand des Projektes war eine digitale Teilnehmerunterlage, die ein digitaler Zwilling der analogen Unterlage ist.

In dem Projekt wurden unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Grünwied Prototypen entwickelt, die die digitale Teilnehmerunterlage der TÜV SÜD Akademie optimieren sollen. Die digitale Teilnehmerunterlage (kurz auch dTNU) befindet sich noch in der Pilotphase. Es handelt sich bei der dTNU um eine PDF, die in einem PDF-Viewer angezeigt wird. Zu Beginn des Projekts teilte sich die 8-köpfige Projektgruppe in drei Teilgruppen auf. Außerdem übernahm ein studentischer Projektleiter typische Projektleitungsaufgaben wie Kommunikation, Erstellung von Protokollen und Projektplänen. Die drei Projektgruppen haben sich mit den folgenden Themen auseinandergesetzt:

  • Eine Gruppe hatte den Fokus auf den Teilnehmerunterlagen selbst, die aus einem Content Management System als PDF ausgegeben werden, um in einen PDF-Viewer eingepflegt zu werden. Diese PDF-Teilnehmerunterlagen wurden auf Gebrauchstauglichkeit hin überarbeitet. Hierzu wurden Seitenlayout und Design, Navigation, Absatzgestaltung, Grafiken, Tabellen und Formeln, interne Verlinkungen, Sprach- und Satzstil und vieles weitere behandelt.

  • Eine weitere Gruppe erstellte einen Lehr- und Lernraum in einem Learning Management System. Dieser Raum soll als Benutzerhilfe für den Umgang mit der digitalen Teilnehmerunterlage dienen und noch weiteren multimedialen Content bieten. Für den Raum wurde z. B. ein kurzes Erklärvideo produziert, sowie Fragen zur Lernzielkontrolle erstellt.

  • Die dritte Gruppe hat sich mit dem Anzeigeprogramm der digitalen Teilnehmerunterlage auseinandergesetzt und einen Usability-optimierten Prototyp konzipiert. Verbesserte Merkmale waren eine Drehfunktion für Seiten und Grafiken, eine erweiterte Zoomfunktion sowie Redesign von Layout.

Der Ablauf des Projektes lässt sich grob in die Phasen Analyse, Konzepterstellung und Prototypenerstellung einteilen. In der Analyse-Phase zeigte eine durchgeführte Benutzer-Befragung typische Probleme mit der digitalen Teilnehmerunterlage auf. Auf Basis dieser Erkenntnisse ließen sich die Konzepte für die PDF, das Anzeigeprogramm sowie für den Lernraum entwickeln. Am Ende des Projektes konnten die Prototypen bei der Abschlusspräsentation an der TÜV SÜD Akademie vorgestellt und übergeben werden. Das Feedback zu den Ergebnissen war sehr positiv und die Akzeptanz der Vorschläge war beim Projektpartner groß.

Die Studierenden hatten durch das Praxisprojekt die Möglichkeit ihre vielfältige Expertise, die sie im Verlauf des Studiums aufgebaut haben, in diesem interessanten Praxisbezug einzubringen. Es konnte vorhandenes Wissen vertieft werden und es wurden wertvolle Erfahrungen in Zusammenarbeit mit der TÜV SÜD Akademie, dem größten Anbieter für professionelle Weiterbildungen in Deutschland, gesammelt.